Erika Spalke

Geburt 1976 in Marburg/ Lahn
Spielalter 25 - 38
Konfektion 36/38
Größe 170 cm
Ethnische Erscheinung mitteleuropäisch
Haar rotblond, lang
Augenfarbe blau-grün
Stimmlage Mezzosopran
Sprachen Deutsch (muttersprachlich),
Englisch (gut)
Dialekte DE - Hessisch
Gesang A cappella, Chanson, Chor, Rock/Pop
Tanz Charleston, Standard
Instrumente Klavier, Querflöte
Sportarten Badminton, Fechten (Bühne), Leichtathletik, Pilates, Reiten, Rudern
Sonstige Fähigkeiten Gesang
Führerschein B, BE, C1, C1E

 

Filmografie

Film

JahrTitelRolleSparte
2018 Videobeweis
R: Freddy Radeke
NR Kellnerin TV-Film
P: Extra 3, NDR
2017 Amel?
R: Joshua Zehner
NR Julia Kinospielfilm
P: Ciniphiles
2016 All inclusiv
R: Eike Besuden
NR Frau Winfried Spielfilm
P: Pinguin Studios

 

Theater

JahrTitelRolleHaus
2018 Lale- Lili- Marleen
R: Dirk Böhling
HR Lale Andersen Piccolotheater, Bremerhaven
2017 Des Kaisers Nachtigall
R: Michael Meyer, Svea Auerbach
HR Nachtigall Bremer Shakespeare Company
2013 Catkiller
R: Winfried Wrede
HR - Theater Wrede, Oldenburg
2012 Ein Sommernachtstraum
R: Benno Iflant
HR - Bremer Shakespeare Company
2011 Timon aus Athen
R: Sebastian Kautz
HR - Bremer Shakespeare Company
2010 Kiss me Kate
R: Matthias Schönsee
HR - Bremer Shakespeare Company
2009 Trüffelschweine
R: Winfried Wrede
HR - Theater Wrede, Oldenburg
2008 Heilige Johanna der Schlachthöfe
R: Frank Patrick Steckel
HR - Goethetheater Bremen
2008 Viel Lärm um Nichts
R: Lee Beagley
HR - Bremer Shakespeare Company
2008 Masse Mensch
R: Patrick Schimanski
HR - Theaterlabor Bremen
2005 Bach, das Leben eines Musikers
R: Matthias Witting
HR - Musiktheater Matze, Berlin
2005 SMS von Wolke 7
R: Matthias Witting
HR - Musiktheater Atze, Berlin
2004 Lolle rennt
R: Matthias Witting
HR - Musiktheater Atze, Berlin
2004 Ben liebt Anna
R: Matthias Witting
HR - Musiktheater Atze, Berlin
2003 Alle Kühe fliegen hoch
R: Matthias Witting
HR - Berliner StaatsPoPerette
2002 Ronja Räubertochter
R: Herman Vinck
HR - Musiktheater Atze, Berlin
2002 Cyrano de Bergerac
R: Peter Radestock
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2002 Einer flog übers Kuckucksnest
R: Peter Radestock
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2002 Jesus Christ Superstar
R: Peter Radestock
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2001 Der Widerspenstigen Zähmung
R: Frank Damerius
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2001 Mephisto
R: Ekkehard Dennewitz
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2001 Geschichten aus dem Wiederwald
R: Ekkehard Dennewitz
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2001 Die Weiße Rose
R: Ekkehard Dennewitz
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2001 Flusspferde
R: Anahita Mahintorabi
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2000 Fräulein Julie
R: David Gerlach
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2000 Sekretärinnen
R: Christine Zart
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2000 Fun
R: Ekkehard Dennewitz
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2000 Beckett oder die Ehre Gottes
R: Peter Radestock
HR - Hessisches Landestheater Marburg
2000 Die Troerinnen
R: Ekkehard Dennewitz
HR - Hessisches Landestheater Marburg
1999 Picasso im L`Apin Agil
R: Frank
HR - Theater der Keller, Köln
1999 Sommer
R: Elinor Holder
HR - Theater der Keller, Köln

 

Ausbildung

JahrTitel
2015 Dozentin für Schauspiel und Stimme, u.a. Task Schauspielschule
2009 Weiterbildung zur Studio- und Synchonsprecherin: International Voices Berlin
2008 – 2016 freischaffend als Schauspielerin mit Gastverträgen in und um Bremen tätig u.a. Goethetheater Bremen, Bremer Shakespeare Company, Theater Wrede, Oldenburg; Leiterin für Workshops im Bereich Schauspiel, Stimme und Gesang für Einz
2006 – 2016 Sängerin im A Cappella -quartett AQUABELLA: Weltmusik aus Berlin, www.aquabella.net; Stimmtraining, Gesangsunterricht u.a. bei A. Hublitz, Weiterbildung in CVT, Complete Vocal Technique
2003 – 2016 freischaffend als Schauspielerin mit Gastverträgen in und um Berlin tätig u.a. Musiktheater Atze, Berliner StaatsPoPerette
2000 – 2002 Festes Ensemblemitglied des Hessischen Landestheaters in Marburg
1996 – 2000 Ausbildung in der Schule des Theaters im Theater der Keller, Köln; ZAV- Prüfung

 

Weitere Vita

Auszeichnungen

2012                        Monika Bleibtreu Preis für „Ein Sommernachtstraum“

2006                        Ikarus für „Bach“ Das Leben eines Musikers

2004                        Ikarus für „Alle Kühe fliegen hoch“

 

Sprecherreferenzen/ Auswahl

2018.        - Dannach war alles anders - Das Geiseldrama von Gladbeck/ Doku, Bremedia                                

                 - Frühjahr 48/ Voice Over; Arte

2016/17    - E- Learning englisch und deutsch, Benntec

2015         - Heimaturlaub/ Feature; Bremedia/ NDR, ARD

                 - Kinodokumentation, Wer war A. Hitler; Epoche Media

2011         - Erlesene Welten/ Voiceover; Trifilm/ Arte

2010         - Wiedervereinigung/ Imagefilm; Bremer Bühnenhaus

                 - Sturm- Lyrik/ Audioinstalation; Bremer Shakespear Company

2009         - Doris Dörrie- Portrait/ Voiceover; Trifilm/ Arte, NDR

2006         - Rosalie & Trüffel/ Hörspiel; Darp Records

 

Lesungen/ Moderationen- Auswahl

Lesungen bei Stückwerk Bremen e.V.: https://stueckwerkbremen.jimdo.com

2017  - Aus den Akten auf die Bühne, Staatsschutz, Treuepflicht, Berufsverbot (Bremer Shakespeare Company

2015  - Matthias Claudius/ Lesung mit Konzert (Markuskirche Marburg, und Erntebrück)

          - Glas/ Führung mit Lesung (Wagenfeldhaus bremen)

2013            - Weihnachtslyrik mit Konzert (Stephanikirche Bremen)

2012            - Aus den Akten auf die Bühne, Fall M. Ries/ Szenische Lesung (Bremer Shakespeare Company)

2011            - Aus den Akten auf die Bühne, Was verstehen wir Frauen von Politik/         Szenische Lesung (Bremer Shakespeare Company)

2010            - Aus den Akten auf die Bühne, Herrenverkehr/ Szenische Lesung (Bremer Shakespeare Company)

09-10           -Open Range I-III, amerikanische Short Storries mit Live Musik (Eigenproduktion, Falstaff, Bremen)

2009            - Musikalische Leckerbissen/ Lesung mit Konzert( Kammerphilharmonie Bremen)

                    - Eine Tasse Kaffe, Rosselius/ Szenische Lesung (Bremer Shakespeare Company)

                    - Macht, Zeit, Sinn/ Szenische Lesung ( Messe, Bremen)

2007            - Geschwister Mensdelssohn/ Szenische Lesung mit Konzert ( Taronensemble)

 

Gesang

Seit 2006       Mitglied im  Frauen- A cappella- Quartett: AQUABELLA;

                     Programme: Kykellia, WinterWunderWeltmusik, Ayadooeh- Hits der ,      Weltmusik, JUBILEE

                     CD: Sonho meu, JUBILEE

                   laufend Konzerte: Infos unter www.aquabella.net

 

Showreel

Showreel Erika Spalke

 

Sprachbeispiele

  1. Erlesene Weltren Part 2
  2. Erika Doerrie 2
  3. Werbung Fiat
  4. Gladbeck-doku ,short
  5. Voice Over, Frühjahr 48

 

Anfrage senden

Du möchtest Erika Spalke eine Anfrage schicken? Dann kannst du hier direkt Kontakt aufnehmen. Die Anfrage wird direkt an Erika Spalke oder ihre Agentur verschickt.